Informationen

-> zum Bestellformular bitte hier klicken
 
Auf dieser Seite erteilen wir Ihnen wichtige Informationen, die auch dem Verbraucherschutz die-
nen. Ganz besonders wichtige textliche Hinweise für Verbraucher sind in der Schriftfarbe blau
und fett durch uns besonders hervorgehoben.
 
Soweit diese Informationen vertragliche Regelungen darstellen, haben wir alles noch einmal in
unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen – AGB – Stand 01.01.2005 für Sie zusammengefasst.
 
1. Wie kommt der Vertrag zustande?
 
Für den Vertragsschluss steht nur die deutsche Sprache zur Verfügung.
 
Der Vertrag kommt zwischen uns als Unternehmer und Ihnen als Unternehmer-Kunde oder als
Verbraucher-Kunde aufgrund einer von Ihnen an uns abgegebenen Bestellung zustande, wenn
wir diese Bestellung annehmen. Unsere Angebote sind freibleibend, d.h. Aufforderungen an unse
re Kunden, uns gegenüber Bestell-Angebote abzugeben. Technische Änderungen sowie Ände-
rungen in Form, Farbe und/oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Be-
stellt der Kunde die Ware auf elektronischem Wege, werden wir den Zugang der Bestellung un-
verzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Be-
stellung dar. Die Zugangsbestätigung kann durch uns allerdings mit der Annahmeerklärung ver-
bunden werden. Mit der Bestellung einer Ware erklärt der Kunde verbindlich, die bestellte Ware
erwerben zu wollen und ist auch mit der Geltung unserer Allgemeiner Geschäftsbedingungen
([AGB – Stand 01.01.2005]) einverstanden. Wir sind berechtigt, das in der Bestellung liegende
Vertragsangebot innerhalb von zwei Wochen nach Eingang bei uns anzunehmen. Die Annahme
kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden erklärt werden.
 
2. Wie bestelle ich?
 
So einfach kommen Sie an unsere Produkte.
 
Füllen Sie das Bestellformular aus. Mit einem Klick auf den Button „weiter" leiten Sie den Bestell-
vorgang ein. Geben Sie anschliessend Ihre Daten ein (Name, Lieferadresse, Emailadresse) und
und bestätigen Sie mit „weiter". Sie erhalten anschliessend einen Überblick über Ihre Bestellung
und die Möglichkeit zwischen der Bestellung online oder per Fax zu wählen. Nur durch Klick auf
den Button „Bestellung jetzt senden", schicken Sie Ihre Bestellung durch Anklicken des Bestellbuttons an uns ab. Ein Klick auf „Fax" ermöglicht Ihnen den Ausdruck des Bestellformulars zur „Offline"-Versendung an uns.
 
Unlogische oder unvollständige Eingabefehler werden erkannt und können im Dialog durch Sie
korrigiert bzw. vervollständigt werden. Eingabefehler können Sie vor der Abgabe (Absendung) ih-
rer Bestellung an uns bis zu dem Zeitpunkt berichtigen, zu dem Sie den Bestell-Button „per Email
- Jetzt bestellen" anklicken. Hierzu benutzen Sie den Button „Korrektur Bestellung" bzw. „Korrek-
tur Adresse". Vor Absendung Ihrer Bestellung werden Sie noch einmal aufgefordert: „Bestellda-
ten überprüfen" und erhalten ein ausdruckbares und mit Ihren Angaben ausgefülltes Bestellformu-
lar. Änderungen können Sie hier noch vornehmen, bevor sie die Bestellung an uns endgültig mit
„Bestellung jetzt senden" abschicken.
 
Der Vertragstext (Ihre Bestellung auf dem Bestellformular) wird von uns gespeichert und Ihnen
mit unserer Annahmeerklärung verbunden nebst den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowohl
per Post als auch per E-Mail zugesandt.
 
3. Kosten der elektronischen Kommunikation
 
Im Rahmen des elektronischen Vertragsschlusses über unsere Website entstehen dem Kunden
bei Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel keine zusätzlichen Kosten, welche
über denen der Telekommunikation liegen, mit welchen der Kunde üblicherweise rechnen muss.
 
4. Preise
 
Über die wesentlichen Merkmale unserer Waren, des Preises, der Gültigkeitsdauer unserer ggf.
befristeten Angebote und über die Liefer- und Versandkosten informiert unsere Produktseite, über
welche die Bestellung ausgelöst werden kann.
 
5. Widerrufsrecht für den Fernabsatzvertrag


Widerrufsbelehrung
 
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

virtualStore GmbH
Fachbuchverlag
Wagnerfeld 30
D-94086 Bad Griesbach

email: mailbox@virtualstore.de

Internet:www.virtualstore.de


mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Sie können das Muster-Widerrufsformular auch auf unserer -> Webseite ausdrucken. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
 
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
 
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 
6. Einzelheiten hinsichtlich der Zahlung und der Lieferung bzw. Erfüllung
 
Der angebotene Kaufpreis ist bindend. Im Kaufpreis ist die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten.
Beim Versendungskauf versteht sich der Kaufpreis zuzüglich Versandkosten. Die Versandkosten belaufen sich auf 1,- Euro je bestelltem Artikel innerhalb Deutschlands, 1,50 Euro ausserhalb Deutschlands (jew. zzgl. MwSt.). Ab 10 Artikeln ist der Versand kostenfrei. Dem Kunden entstehen bei Bestellung durch Nutzung der Fernkommunikationsmittel keine zusätzlichen Kosten. Der Kunde kann den Kaufpreis per Nachnahme oder Rechnung leisten.
 
Der Kunde verpflichtet sich, nach Erhalt der Ware innerhalb von 10 Tagen den Kaufpreis zu zah-
len. Nach Ablauf dieser Frist kommt der Kunde in Zahlungsverzug.
 
Ist der Käufer Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Ver-
schlechterung der Ware mit der Übergabe, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Sa-
che an den Spediteur, den Frachtführer oder der sonst zur Ausführung der Versendung bestimm-
ten Person oder Anstalt auf den Käufer über.
 
Ist der Käufer Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Ver-
schlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sa-
che auf den Käufer über.
 
Der Kunde kann den Kaufpreis per Nachnahme, Rechnung oder Kreditkarte leisten.
 
7. Vorbehalte
 
Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung
durch unsere Zulieferer. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtlieferung nicht von uns zu vertre-
ten ist, insbesondere bei Abschluss eines kongruenten Deckungsgeschäftes mit unserem Zuliefe-
rer. Der Kunde wird über die Nichtverfügbarkeit der Leistung unverzüglich informiert. Die Gegen-
leistung wird unverzüglich zurückerstattet.
 
8. Kundendienst, Gewährleistungs- und Garantiebedingungen

 

Ist der Käufer Unternehmer, leisten wir für Mängel der Ware zunächst nach unserer Wahl Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung.
 
Ist der Käufer Verbraucher, so hat er zunächst die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nach-
besserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die Art der ge-
wählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten mög-
lich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Verbrau-
cher bleibt.
 
Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde grundsätzlich nach seiner Wahl Herabset-
zung der Vergütung (Minderung) oder Rückgängigmachung des Vertrags (Rücktritt) ver-
langen. Bei einer nur geringfügigen Vertragswidrigkeit, insbesondere bei nur geringfügi-
gen Mängeln, steht dem Kunden jedoch kein Rücktrittsrecht zu.
 
Unternehmer müssen uns offensichtliche Mängel innerhalb einer Frist von einer Wochen ab Emp-
fang der Ware schriftlich anzeigen; andernfalls ist die Geltendmachung des Gewährleistungsan-
spruchs ausgeschlossen. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Den Unternehmer
trifft die volle Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen, insbesondere für den Mangel
selbst, für den Zeitpunkt der Feststellung des Mangels und für die Rechtzeitigkeit der Mängelrüge.
 
Wählt der Kunde wegen eines Rechts- oder Sachmangels nach gescheiterter Nacherfül-
lung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen
des Mangels zu. Wählt der Kunde nach gescheiteter Nacherfüllung Schadensersatz, ver-
bleibt die Ware beim Kunden, wenn ihm dies zumutbar ist. Der Schadensersatz beschränkt
sich auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache. Dies gilt
nicht, wenn wir die Vertragsverletzung arglistig verursacht haben.
 
Für Unternehmer beträgt die Gewährleistungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware. Für
Verbraucher beträgt die Verjährungsfrist zwei Jahre ab Ablieferung der Ware. Bei ge-
brauchten Sachen beträgt die Verjährungsfrist ein Jahr ab Ablieferung der Ware.
 
Ist der Käufer Unternehmer, gilt als Beschaffenheit der Ware grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.
 
Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageanleitung, sind wir lediglich zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet und dies auch nur dann, wenn der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht. Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht. Herstellergarantien bleiben hiervon unberührt.
 
9. Haftungsbeschränkungen
 
Bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen beschränkt sich unsere Haftung auf den nach
der Art der Ware vorhersehbaren, vertragstypischen, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Gegenüber Unternehmern haften wir bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten nicht.
 
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen betreffen nicht Ansprüche des Kunden aus
Produkthaftung. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren
Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des Lebens des Kunden.
 
Schadensersatzansprüche des Kunden wegen eines Mangels verjähren nach einem Jahr
ab Ablieferung der Ware. Dies gilt nicht, wenn uns grobes Verschulden vorwerfbar ist, so-
wie im Falle von uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder bei Verlust des
Lebens des Kunden.